Quartiersarbeit

Die Quartiersarbeit in Brühl-Beurbarung arbeitet nach den Prinzipien der Gemeinwesenarbeit. Dabei liegt der Fokus konsequent auf den vorhandenen Themen und Ressourcen der Bewohner_innen der Beurbarung mit dem Ziel Selbsthilfe, Selbstorganisation und solidarisches Handeln zu fördern. Die Quartiersarbeit im Stadtteiltreff verstehen sich dabei als Partnerin der Bewohner_innen „auf Augenhöhe“. Wir unterstützen Menschen mit ähnlichen Problemen darin, sich zusammen zu schließen und gemeinsam aktiv nach Lösungen zu suchen. Wir greifen Ideen der Bewohner_innen auf, beraten und unterstützen diese, damit sie Verbesserungen im Quartier erreichen können,z.B. gemeinsam ein Sportangebot, einen Mittagstisch oder einen „Treff“ einzurichten oder Quartiersprojekte wie den „Offenen Garten“ zu realisieren.

  • Wir begleiten und unterstützen Bewohner_innen bei Konflikten untereinander um sich gemeinsam (wieder) zu verständigen und Lösungen zu suchen.
  • Wir wollen, dass die Menschen sich mit ihren Stärken und Fähigkeiten einbringen und diese weiter entwickeln können, denn das ist bereichernd für alle und macht Spaß!
  • Wir arbeiten vernetzt mit verschiedenen Einrichtungen und Institutionen des Quartiers. So werden Ressourcen gebündelt und häufig auch Themen oder Projekte gemeinsam angegangen (z.B. Lesefest, Weihnachtsbaum, Bücherregal, Flohmarkt...).